Corona-Zeit ist Chaos-Zeit.  

Jeder von uns muss lernen, Stück für Stück mit der neuen, ungewohnten Situation umzugehen. Keiner von uns kennt das, plötzlich kaum noch das Haus verlassen zu dürfen, die Eltern nur im Notfall zu treffen und Freunde sowie Kollegen in vielen Fällen gar nicht mehr zu sehen.  

So sieht der Alltag bei vielen Menschen gerade vollkommen anders aus als noch vor ein paar Wochen. Auch beim Team YAVEON und wie genau, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Vorweg sei so viel verraten: Es ist erstaunlich, welche positiven“ Dinge eine solche Krise mit sich bringen kann. 

Keine Angst, es kommen jetzt nicht die tausendsten Bilder von Homeoffice-Arbeitsplätzen. Stattdessen erwartet Sie ein Einblick in die Maßnahmen, die bei uns seit gut drei Wochen neu sind und von der ersten Sekunde an ganz fest etabliert waren. Außerdem dabei: Kuchen, Kuchen und noch mehr Kuchen. Und natürlich Fränkisches Hochzeitsessen. 

Ein Leben ohne Musik ist … Sie wissen schon. 

Es war der 19. März, als wir uns fragten, ob denn eine Mitarbeiterversammlung, drei Mal die Woche und immer zum Thema Corona, tatsächlich sinnvoll ist und funktionieren kann. Was uns erwartete, war ein kurzer Stand-Up-Call, in dem wir uns gegenseitig auf den aktuellen Stand bringen. Immer montags, mittwochs und freitags. 
Hilfreich? Ja, unbedingt. Denn darin geht es um gute, echte, ehrliche Informationen – und um Zusammenhalt. 

Vielleicht genau deshalb entwickelte sich der Call schnell weiter. Mittlerweile stehen die Sieger der Kaffeetassen-Challenge fest (einige Bilder der Bewerbungen haben wir eingeblendet) und es gibt eine eigene YAVEON Playlist bei Spotify. Was als „normale Mitarbeiterversammlung“ begann, hat sich schnurstracks zu einem Kanal entwickelt, der alle rund 180 YAVEONler zusammenschweißt. Die Kommunikation läuft sehr gut, trotz Homeoffice bleiben die Kontakte reibungslos bestehen. (Danke an der Stelle an Microsoft Teams, das wir seitdem noch viel mehr schätzen.) 

Eine Tasse mit Vogel auf einem Tisch im Freien.tasse-mit-frau-und-we-can-do-itEine Tasse mit Schriftzug und Hütte im Hintergrund

Chance für die Zukunft 

Eines wird dabei deutlich: Der Austausch über Videotelefonie läuft sehr effizient. Die Chancen, die wir durch Remote-Arbeit aktuell spüren, lassen sich vielleicht auch in der Zukunft nutzen. Auch wenn nichts ein persönliches Treffen ersetzt, der ein oder andere Teil von Projekten kann vielleicht auch zu einem späteren Zeitpunkt via Microsoft Teams abgewickelt werden. Denn so kann, in bestimmten Situationen und nach sensibler Abwägung, jede Seite sparen: Zeit, Aufwand und Abstimmungsbedarf. 

Danke

Dass die Kommunikation nicht nur vordergründig läuft, sondern tatsächlich ankommt, zeigte sich schnell. Es ist ein Danke, was das Team YAVEON zurückmeldet, zum Beispiel in einer einfachen Mail: 

„Ich wollte an dieser Stelle einfach mal Danke sagen. (…) Man kann sich wirklich glücklich schätzen, in dieser Situation ein Teil von YAVEON zu sein.“ 

Bitte verstehen Sie das nicht falsch, wir wollen uns hier nicht selbst preisen. Aber gerade in der aktuellen Situation sind wir sehr dankbar – für Gesundheit, Arbeit und unser Team. Vielleicht ist es ein Denkanstoß, mit kleinen Dingen in einer schwierigen Zeit ganz viel zu erreichen: positive Gedanken. 

Was hat das Ganze jetzt mit Kuchen und Hochzeitsessen zu tun? Ganz einfach: Kochen und backen liegen im Trend, Hefe war dafür wahrscheinlich nicht nötig. Ein paar der besten Ergebnisse sehen Sie ebenfalls auf den Bildern. 

Ein gedeckter Tisch mit TafelspitzBrownies in einer BackformEin angeschnittener Käsekuchen auf einer Glasplatte

Worauf freuen Sie sich? 

Fazit: Weiter so, denn gemeinsam geht es besser. Bei der neuesten Herausforderung sind auch die Kinder mit dabei. Die Aufgabe ist, ein Bild zu malen, das zeigt, worauf sich die Kleinen und nicht mehr ganz so Kleinen freuen, wenn wieder etwas Alltag zu spüren ist. 

Wenn Sie jetzt neugierig sind, bleibt nur eins zu sagen: zurecht 😉. Eine Prämierung der Bilder wird es natürlich nicht geben, denn jedes einzelne ist ein Kunstwerk. Dafür wird es auf unserer Website eine YAVEON Galerie mit allen Gemälden geben. Wann es soweit ist, erfahren Sie über unsere SocialMedia-Kanäle. 

Vielleicht sollten auch wir Erwachsene anfangen, Bilder zu malen, in unseren Köpfen. Worauf freuen Sie sich am meisten, wenn wieder ein bisschen mehr Normalität herrscht? 

  PS: Die Rezepte geben wir auf Anfrage gerne an Sie weiter. 

Digitalisierung? Auch ein wichtiger Punkt. Wie Corona die digitalen Chancen aufzeigt, können Sie einfach nachlesen.